user_mobilelogo

OJM
Von 22.-24. August machte sich unsere Frelsi-Jugend auf zum Aspacherhof um dort im Rahmen der Österreichischen Jugendstaatsmeisterschaft die Trainingserfolge und Fortschritte zu zeigen.

Von 22.-24. August machte sich unsere Frelsi-Jugend auf zum Aspacherhof um dort im Rahmen der Österreichischen Jugendstaatsmeisterschaft die Trainingserfolge und Fortschritte zu zeigen. Anfangs blieb auch das Wetter auf unserer Seite und unterstütze dieses Vorhaben, auch wie dies im Laufe des Wochenendes nicht mehr so war konnten wir trotzdem volle Leistung bringen, was sich in den Ergebnissen durchhaus wiederspiegelte:

Sarah war dieses Mal mit 2 Pferden am Start und ritt sich prompt in alle Finali ihrer absolvierten Prüfungen. In der T6 wurde sie mit Skuggi 2., mit Katla in der T5 ebenfalls 2. In der T7 ritt sie mit Skuggi auf Platz 5. Auch im Viergang spielte es sich ähnlich ab, und sie nahm schlussendlich noch den 3. Platz in der V5 mit Skuggi mit nach Hause!

Isi und Halvar: in der T5 landeten die beiden auf Platz 4., in der T7 auf dem 3.! In der V5 arbeiteten sie sich auf den 2. Platz vor!

Auch in der Sportklasse B fand sich Frelsi auf den Ergebnislisten ganz weit oben wieder, und so sahen wir alle in den Finali wieder.

Theresa konnte ihre zwei 3. Plätze in der T3 und V2 nach der VE halten und wurde zusätzlich 2. in der Gesamtwertung, was gleichzeitig auch den Österreichischen Vize-Jugendstaatsmeistertitel A/B Gesamtwertung bedeutete.

Sehr zufrieden waren auch die anderen; Lea und Isak konnten sich in der T3 EA von dem 5 auf den 2 (!) Platz vorarbeiten und auch in der V2 machte sie einen Platz gut und wurde 4.

Magda startete mit Soley und wurde prompt 2. in der F2 und 1. in der T3.

Sophie gewann mit Sleipnir die V2 und wurde 2. in der T3.

Als wäre das alles noch nicht genug, wurde auch noch der Frelsi-Teamgeist belohnt! Wir bekamen trotz unserer doch eher kleinen Vertretung von 4 Reitern in der Sportklasse B, den Preis für den besten (Jugend)Verein 2014 in der Sportklasse A/B, was uns, und auch unsere Trainer, natürlich zusätzlich noch besonders freute!

Ich denke, wir können alle sehr, sehr stolz auf uns sein, solche Ergebnisse auf so einem Turnier erritten zu haben und erinnern uns jetzt an ein schönes und eben zusätzlich erfolgreiches Turnierwochenende zurück! Im Namen von uns allen Jugendlichen möchte ich mich noch einmal bei unseren Trainern und Helfern, Julia und Valdi, und natürlich allen Mamas und Papas im Hintergrund, bedanken, die einen beträchtlichen Teil zu diesen Leistungen beigetragen haben - Ihr seid die besten!

OJM